Gemischte grenzüberschreitende Gruppe

Wer und Was?

Aufgabe und besonderes Merkmal der im Rahmen des Projekts Innov.AR eingerichteten Gemischten Grenzüberschreitenden Gruppe (GGG) ist es, deutsche und französische Vertreter sowohl öffentlicher Einrichtungen (Forscher, Berater und Händler im Bereich Landwirtschaft) als auch privater Strukturen, Nutzer der Projektergebnisse wie landwirtschaftliche Betriebe und den Landmaschinenhersteller Rauch zusammenzubringen.

Austauschworkshops

Diese Mischung erlaubt es, dass diese Vertreter aus verschiedenen Bereichen in Treffen und Workshops die Beziehungen zwischen der Forschung und den landwirtschaftlichen Betrieben am Oberrhein verstärken, ihre wechselseitigen Erwartungen austauschen und neue konstruktive Vorschläge hervorbringen, die das Projekt voranbringen

Kalender

  • GGG#1: 23.06.2017 in Colmar (F), organisiert von Arvalis zum Thema Biologische Bekämpfung
  • GGG#2: 15.02.2018 am Baden Airpark (D) bei der Firma Rauch zum Thema Düngung in Depotform
  • GGG#3: 06.09.2018 in Tiengen (D), organisiert vom LRA-BH und Agentur Anna zum Thema Maiswurzelbohrer
  • GGG#4: 06.02.2019 in Sainte-Croix-en-plaine (F), zusammen mit dem Projekt AGRO Form, organisiert von der Chambre d’Agriculture Alsace zum Thema “Agrarökologie bei uns”
  • GGG#5: 25.06.2019 in Speyer (D), organisiert bei der LUFA zum Thema Wasserqualität
Partager / Teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin